Suum Cuique Mainz 1995 e.V.

GESCHICHTE 

Grappling ist eine Kampfsportart, bei der alle Disziplinen, die ringerische  Techniken beinhalten, kombiniert werden. Den größten Einfluss haben dabei  Ringen, Jiu Jitsu, Judo, Sambo und Luta Livre, die im weiteren Verlauf noch  näher erläutert werden. Grappling ist ein Kampfsport, bei dem ohne Schlag-  und Tritttechniken gekämpft wird. Ziel ist, seinen Gegner mittels Hebel- und  Würgetechniken zur Aufgabe zu zwingen.  Grappling spielt auch in anderen Disziplinen eine entscheidende Rolle. So  können die Techniken effektiv im Nah- und Bodenkampf der Mixed Martial  Arts (MMA) angewendet werden und bieten eine wirksame Form der  Selbstverteidigung. MMA bedeutet übersetzt, „Gemischte Kampfkünste“  und ist eine Kampfsportart, die sich der Schlag-, Tritt-, Wurf- und  Bodentechniken, unterschiedlicher Kampfstile bedient.  Man unterscheidet beim Grappling zwei Disziplinen, zum einen die Gi-Klasse,  oftmals Brazilian Jiu Jitsu genannt, und zum anderen die No-Gi-Klasse. In der  Gi-Klasse tragen die Kämpfer einen weißen oder farbigen Anzug aus  Baumwolle, dessen Jacke von einem Gürtel zusammen gehalten wird. Der  Gi darf gegriffen und bei der Ausführung von Techniken zur Hilfe genommen  werden. In der No-Gi-Klasse tragen die Kämpfer Board-Shorts (kurze  Sporthose) und einen eng anliegenden Rashguard (enges T-Shirt). Hier darf  die Kleidung nicht gegriffen werden.  Die Sportart Grappling ist in verschiedenen Verbänden vertreten. Bei den  einzelnen Verbänden gibt es oft ein eigenes Regelwerk. Da sich die  unterschiedlichen Regelwerke alle auf den selben Sport beziehen, sind sie  sich bis auf einige Kleinigkeiten sehr ähnlich.  Die bekanntesten Grappling-Organisationen neben der FILA sind GQ  (Grapplers Quest), NAGA (North American Grappling Association) und  ADCC (Abu Dhabi Combat Club). Von den genannten Verbänden werden  jeweils internationale Wettkämpfe ausgetragen, die alle ein sehr hohes  Ansehen in Fachkreisen genießen, da bei ihnen die Weltklasse unter den  Kämpfern (es gibt viele Sportler, die an Wettkämpfen mehrerer Verbände  teilnehmen) antritt (vgl. Grapplers Quest, 2010, NAGA Fighter, 2010 und AD  Combat 2010). 
home news grappling shooto verein kontakt links Impressum